© fotolia.com - BillionPhotos.com

Die ersten warmen Sonnenstrahlen wecken in uns das Gefühl, vital und energiegeladen durch den Alltag zu gehen. Andere klagen unter der berühmten Frühjahrsmüdigkeit, die sich nicht vertreiben lassen will. Doch wie ist es wirklich möglich, gesund in den Frühling zu starten? Wir werfen einen Blick auf die besten Tipps, die sich leicht in den Lifestyle integrieren lassen.

Sport an der frischen Luft

Mit dem Frühlingsanfang sind die Tage vorbei, an denen hauptsächlich das Fitnessstudio für Sporteinheiten in Betracht kommt. Die kletternden Temperaturen bieten die Möglichkeit, sich gleich nach draußen zu begeben. Die eigene Laufrunde kann ebenso in dieser frühlingshaften Umgebung absolviert werden, wie eine erholsame Radtour. Viele Städte haben in den letzten Jahren klar aufgerüstet, was den Outdoor-Sport angeht. So bietet sich unter freiem Himmel die Gelegenheit, ein paar Kraftübungen auszuführen, um frühzeitig an der Bikinifigur zu arbeiten.

Wirksam ist an diesem Konzept nicht nur die Bewegung selbst, die in unserem Alltag oft zu kurz kommt. Darüber hinaus handelt es sich um einen Weg, der die Chance bietet, Sonnenlicht zu tanken. Dies regt einerseits die Produktion von Vitamin D im Körper an. Weiterhin verbessert sich unser Biorhythmus, wenn wir den Tag nicht nur unter dem Einfluss des künstlichen Lichts verbringen.

Kulinarische Frühlingstrends entdecken

Auch in kulinarischer Hinsicht bringen die Frühlingstage doch die eine oder andere Besonderheit mit sich, die es sich zu entdecken lohnt. Zu den wichtigen Trendfoods in diesem Jahr zählen zum Beispiel japanische Edamame. Die Pflanzen bieten sich als gesunder Snack mit wenigen Kalorien an. Darüber hinaus liefern sie dem Körper wichtige Vitamine und wertvolles pflanzliches Eiweiß. Hier gelangen Sie zum Magazin von Lottoland, wo weitere Informationen zum aktuellen Trend bereitstehen.

Sobald die Natur im Frühjahr wieder zum Leben erwacht, wächst generell der Anteil von frischem Gemüse in unserer Ernährung an. Mit einem Mal scheint in uns der Appetit auf frische Lebensmittel aufzukeimen, die zu nahhaften Speisen verarbeitet werden. Experten sehen in mindestens fünf Portionen täglich eine Möglichkeit, um sich gegen die oft grassierende Müdigkeit zur Wehr zu setzen, die viele Menschen in den ersten Frühlingstagen im Griff hat. Sofern es nicht gelungen ist, bereits in den letzten Monaten die weihnachtlichen Pfunde wieder purzeln zu lassen, steht nun der ideale Zeitpunkt dafür bereit.

© pixabay.com

Mit dem Erwachen des Frühlings sind wir automatisch aktiver, greifen öfter zum Fahrrad oder unternehmen am Ende eines langen Tages noch einen schönen Spaziergang. Die Zahl der verbrannten Kalorien wird auf diese Weise stetig in die Höhe getrieben. Gelingt es, die aufgenommene Energie nicht ebenfalls nach oben anzupassen, so stellt sich ein leichtes Energiedefizit ein. Dieses veranlasst den Körper dazu, auf die natürlichen Fettreserven zurückzugreifen, um den Bedarf zu decken. So ist es ganz ohne anstrengende Diäten möglich, die persönlichen Ziele zügig zu erreichen.

Der wichtige Sonnenschutz

Bereits im Frühjahr ist es zudem von Bedeutung, an den richtigen Sonnenschutz zu denken. Hautärzte weisen immer wieder darauf hin, dass die Belastung durch UV-Strahlen durch die dünne Ozonschicht auch zu dieser Jahreszeit nicht zu unterschätzen ist. Sie kann leicht mit den Sommermonaten mithalten und muss deshalb mit aller Sorgfalt betrachtet werden. Einerseits ist es schützende Bekleidung, die davor schützt, die helle Haut des Winters direkt einer zu großen Belastung auszusetzen.

Doch gerade bei längeren Aufenthalten im Freien ist es von Bedeutung, sich für das Auftragen einer schützenden Creme zu entscheiden. Da sich auch die Augen zuerst wieder an die Helligkeit gewöhnen müssen, empfehlen einige Mediziner sogar das konsequente Tragen einer Sonnenbrille an hellen Tagen. Auf diese Weise ist es möglich, den persönlichen Schutz zu vervollständigen und eine umfassende Sicherheit zu erreichen.

Die richtige Balance finden

Der Jahreswechsel liegt bereits einige Zeit in der Vergangenheit. Alle guten Vorsätze, die wir zu jener Zeit hatten, können deshalb bereits in den Hinterkopf geraten sein. Für immer mehr Menschen in Deutschland zählt dazu die richtige Balance zwischen den zahlreichen Verpflichtungen, denen wir uns in unserem Alltag ausgesetzt fühlen. Angesichts der vielen erholsamen Aktivitäten, für die sich das Frühjahr besonders gut eignet, ist es an dieser Stelle ratsam, sich erneut Gedanken über die eigene Balance zu machen. Gelingt es aktuell, das passende Gleichgewicht zwischen allen Bereichen des Lebens zu finden?

Unter dem Einfluss des Frühjahrs fühlen sich generell weniger Menschen gestresst, als in anderen Phasen des Jahres. Einerseits könnte dies auf die nun länger werdenden Tage zurückzuführen sein. Diese erlauben es, auch nach getaner Arbeit noch ein paar Sonnenstrahlen zu tanken und nicht in nächtlicher Kälte nach Hause zu irren. Um diese so angenehmen Gefühle des Frühlings immer wieder neu genießen zu können, ist die persönliche Ausgeglichenheit besonders wichtig.