22. April 2024

Handy im Ausland nutzen: Tipps und Tricks

Das Handy ist auf Reisen immer dabei. Beim Aufenthalt im europäischen Ausland fallen für die Nutzung des eigenen Datenvolumens keine zusätzlichen Kosten an.

Anders verhält es sich für Reisen in außereuropäische Reiseziele oder in Länder, in denen Roaming nur mit zusätzlichen Kosten möglich ist. Die genauen Konditionen sind im Mobilfunkvertrag vereinbart und sollten vor dem Reiseantritt nachgelesen werden. Die Informationen sind wichtig, damit nach der Rückkehr keine hohen Rechnungen für die Nutzung mobiler Daten anfallen.

Roaming in Europa

In vielen Ländern geht beim Grenzübertritt auf dem Handy nur eine kurze SMS ein, die das Roaming im europäischen Raum bestätigt. Schon bei einem Flug in die Türkei bleibt dies allerdings aus. Wer hier über sein Datenvolumen ins Internet geht, muss Gebühren bezahlen. Eine Alternative ist die Nutzung von eSim Türkei. Über einen Prepaid Vertrag auf der eSim des Handys wird Datenvolumen für eine gebuchtes Zeitfenster bereitgestellt.

Die Aktivierung erfolgt über einen QR-Code, der per E-Mail zugeschickt wird. Der vollständige Kauf und die Einrichtung erfolgt innerhalb kurzer Zeit online. Der Vorteil ist die Nutzung bester Netze im Reiseland, ohne dass unübersichtliche Kosten entstehen. Eine Alternative zum mobilen Datenvolumen ist die Nutzung freier Wifi-Netze in Hotels oder Restaurants.

Roaming ausschalten

Bei Reisen in Ländern, in denen die Nutzung von Datenvolumen mit Gebühren verbunden ist, sollte Roaming am Handy deaktiviert werden. Auch wenn nicht aktiv gesurft wird, kann es passieren, dass Apps automatisch aktualisiert werden. Sinnvoll kann auch das Deaktivieren der Mailbox sein, damit eingehende Anrufe und das Abhören keine Kosten verursachen. Kartenmaterial oder Übersetzungsapps können häufig offline genutzt werden und schon zu Hause auf das Handy heruntergeladen werden.

Wer sich für ein prepaid Datenvolumen über die eSim entscheidet, sollte die Einrichtung ebenfalls vor dem Start in den Urlaub abschließen und nach der Ankunft nur noch die mobilen Daten aktivieren. Beachtet werden sollte, dass bei Reisen auf einem Schiff unabhängig vom Roaming, hohe Gebühren fürs Surfen im Internet anfallen. Kreuzfahrende sollten sich sehr genau über die Konditionen erkundigen.

Wie funktioniert Prepaid eSim?

Hinter dem Begriff eSim verbirgt sich eine elektronische SIM-Karte, die fest mit dem Smartphone verbaut ist. Anders als die physische SIM-Karte kann die eSim überschrieben werden. Diese Eigenschaft erlaubt den unkomplizierten Kauf und die Nutzung über das Internet. Je nach Zielland kann mobiles Datenvolumen für unterschiedliche Zeiträume erworben werden.

Je nach Reiseziel können sich die Konditionen für das mobile Datenvolumen unterscheiden. Mit eSim Israel ist das Teilen des Datenvolumens mit anderen mobilen Endgeräten möglich. Eine ideale Lösung für Familien. In einigen Ländern sind Telefonminuten enthalten. Unabhängig vom Urlaubsort bleibt die WhatsApp-Nummer gleich, sodass Reisende untereinander und mit den Lieben zu Hause wie gewohnt kommunizieren können. Nach Ablauf des gebuchten Zeitraums erlischt die Nutzung ohne Kündigung.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge